Initiative Naturschutz in Karlshorst
Umwelt- und Naturschutz im Hier und Jetzt!
 

Die Mitglieder unserer Initiative haben hier die Möglichkeit, sich Ihnen kurz vorzustellen. Ein Anfang ist gemacht, nur Mut liebe Mitstreiter!

Das Kernteam

Henrik

Henrik

Position Verantwortlich für das Thema Wildbienen im Bienenlehrgarten Karlshorst, Ansprechpartner für das NSG Biesenhorster Sand und die Binnendüne Karlshorst, Verantwortlich für Inhalt und Design der Webseite, der Flyer, Poster und Saatguttütchen

Beschreibung Ich bin Henrik, Gründungsmitglied der Initiative Naturschutz in Karlshorst (INIK) und Mitglied der NABU Bezirksgruppe Lichtenberg. Ich gebe naturkundliche Führungen und Exkursionen für Schulklassen und Interessierte im NSG Biesenhorster Sand und bin einer der Initiatoren und Betreiber der Wildbienenbuffets (Saatgutautomaten) in Karlshorst. 2019 konnte ich bei der Rettung von 15 Apfelbäumen in der Gartenstadt Karlshorst unterstützen. Mit Hilfe der Anwohner konnte die Fällung der Apfelbäume verhindert werden. Die ehemaligen Straßenbäume stehen nun auf öffentlichen Streuobstwiesen, u.a. hier in Karlshorst. Unsere NABU Bezirksgruppe erhielt 2021 den Lichtenberger Umwelt- und Naturschutzpreis und bereits im Gründungsjahr 2023 erhielt unsere Initiative diesen Preis!

Andreas

Andreas

Position Ansprechpartner für die Wildbienenbuffets (Saatgutautomaten) in Karlshorst, Design und Beschriftung der Automaten, Befüllung der Saatgutkapseln und Herstellung der Saatguttütchen

Beschreibung Ich bin Andreas, Gründungsmitglied der Initiative Naturschutz in Karlshorst (INIK), Mitglied der NABU Bezirksgruppe Lichtenberg und Gründungsmitglied des Theatergasse für ALLE e.V. Den ersten Kontakt zum Naturschutz hatte ich vor etwa 40 Jahren. Nach einer längeren Pause bin ich hier in Karlshorst durch den Einsatz für den Biesenhorster Sand wieder aktiv geworden. Mit Henrik zusammen haben wir die "Bienenautomaten" in den Kiez gebracht. Die Betreuung derselben in der Sommersaison und die Wartung im Winter ist eines meiner Tätigkeitsfelder. Neben der Arbeit mit der Kettensäge bin ich eher der technische Projektumsetzer, Praktiker und Macher.

Erik

Erik

Position Ansprechpartner für unsere SenseBoxen (Luftgütemessstationen) in Karlshorst sowie Betreuer unseres Instagram-Accounts

Beschreibung Ich bin Erik, Gründungsmitglied der Initiative Naturschutz in Karlshorst (INIK) und Mitglied der NABU Bezirksgruppe Lichtenberg. Das Bauwesen trägt nicht unwesentlich zur Umweltbelastung bei. Die Projektarbeit gibt mir die Möglichkeit meine, Tätigkeit als Bauleiter (u.a. Schulbauoffensive Berlin) zu kompensieren und der Natur wieder etwas zurückzugeben. Anstatt im ersten Lockdown zu versauern, haben wir u.a. die Zeit genutzt und mehr als eine Tonne Stacheldraht im Biesenhorst mit schwerer Technik aus dem Boden gezogen. Als Jüngster im Bunde bin ich involviert in das iKARUS-Projekt "Sensebox" zum Aufbau eines Luftgütemessnetzwerkes in Karlshorst.

Björn

Björn

Position Ansprechpartner für die Binnendüne Karlshorst, für Strauchpflanzungen und Pflegevereinbarungen

Beschreibung Ich bin Björn, Mitglied der Initiative Naturschutz in Karlshorst (INIK), Mitglied der NABU Bezirksgruppe Lichtenberg und Mitglied in der gemeinnützigen Fahrradwerkstatt Garage10. Seit vielen Jahren setze ich mich als Elternvertreter dafür ein, dass unsere Kinder in einem familien- und umweltfreundlichen Umfeld groß werden. Ich habe Putztage für Schulverein und Bürgerverein organisiert, die jährliche Aktion Zu Fuß zur Schule durchgeführt und unterschiedlichste Veranstaltungen initiiert. Neben der Freude an dem Miteinander im Kiez sind die die Aktivitäten an der frischen Luft für mich ein idealer Ausgleich zur Arbeit im Büro.

Laura

Laura

Position Ansprechpartnerin für unsere Garten-Themen (inkl. Konzeption und Pflege) sowie für das Thema Bäume in Karlshorst. Unterstützt aktiv das Projekt Wildbienenbuffet und hilft bei der INIK-Webseite

Beschreibung Ich bin Laura. Der Schutz und die Pflege der uns umgebenden Natur ist mir ein wichtiges Anliegen. Über Pflegeeinsätze im Biesenhorster Sand und gärtnerisches Interesse habe ich die Initiative Naturschutz in Karlshorst kennen gelernt. Ich bearbeite den Garten des Naturnahen Bienen - und Insektenlehrgartens, suche standortangepasste Pflanzen aus und beobachte dort das Zusammenspiel von Pflanzen, Tieren, Wetter und Menschen. Der Garten ist für mich ein wunderbarer Lernort. Dort kann ich gemeinsam mit anderen Menschen Wissen und Erfahrungen teilen. Ein großes Thema ist für mich auch das Wohlergehen der Straßenbäume.

Jens

Jens

Position Ansprechpartner für das Projekt Igel in Karlshorst und naturnaher Garten sowie Unterstützer im Bienenlehrgarten - Schwerpunkt Wildbienen

Beschreibung Ich bin Jens und beschäftige mich seit mehreren Jahren intensiv mit Igeln und habe mich in diesem Zuge in das Thema naturnaher Garten eingearbeitet. Das Zusammenspiel von Hausgarten und Wildtier fasziniert mich jeden Tag und ich möchte die Vorteile eines naturnahen Gartens gerne meinen Mitmenschen zeigen. Ich werkel gerne und viel im Garten, aber auch Holzarbeiten sind meine Leidenschaft, vor allem Futterhäuser für Igel, Nistkästen für Vögel oder Wildbienen entstehen auf meiner Werkbank in Handarbeit. Ich gebe im Bienenlehrgarten Exkursionen für Schulkassen und bringe Kindern die Wichtigkeit von Wildbienen näher. Wildbienen und Igel sind für mich eine Herzensangelegenheit.

Axel

Axel

Position Ansprechpartner für die Binnendüne Karlshorst, Schaukastenverantwortlicher auf der Düne, Projekt Vogel-Nistkästen

Beschreibung Ich bin Axel und Mitglied der NABU Bezirksgruppe Lichtenberg und begeisterter Unterstützer der Initiative Naturschutz in Karlshorst (INIK). Ich engagiere mich seit Jahren für ein gesundes und lebenswertes Umfeld in Karlshorst. Aus der Überzeugung heraus, dass das, was wir oft verzweifelt in der Ferne suchen, allzu oft direkt vor unseren Füßen, also wie in Karlshorst liegt. Wir müssen es nur erkennen und wertschätzen. Das zu schützen und zu bewahren hat mich schon vor vielen Jahren dazu bewegt einen Antrag auf die nachhaltige Einfriedung der Binnendüne zu stellen, was dann auch realisiert wurde. Getreu meiner Devise, per walk 5 items, bin ich gerne in der Natur unterwegs und bringe mindestens 5 Dinge mit, die dort nicht hingehören. Plogging statt Jogging macht Spaß und vereint mein Umweltengagement mit meiner sportlichen Leidenschaft.

Kriemhild

Kriemhild

Position Aufbau und Betreuung des Naturlehrgartens in Karlshorst, erklärt Schulkindern die Welt der Honigbienen

Beschreibung Kriemhild hat rund 30 Jahre lang im Bienengarten des Pionierpalasts gearbeitet, später den Bienenhof auf der Ökoinsel im FEZ Wuhlheide geleitet. Ihre ersten Bienenvölker hat sie dort bereits 1991 betreut. Bis heute ist die Honigbiene ihr Projekt. Gemeinsam mit Henrik empfängt sie Grundschulklassen im Naturlehrgarten Karlshorst. Sie zeigt den Lebenszyklus der Honigbiene, erklärt die Aufgaben der Imker und die Wichtigkeit der Honigbienen bei der Bestäubung der heimischen Nutz- und Wildpflanzen. Zudem unterstützt sie Laura beim Anlegen und der Pflege des Naturlehrgartens und bringt ihre langjährigen Erfahrungen und wertvollen Ideen in unsere gemeinsame Naturschutz-Initiative ein.

Timm

Timm

Position Unterstützt Laura und Kriemhild beim gemeinsamen Aufbau, der Betreung und Weiterentwicklung des Naturlehrgartens Karlshorst

Beschreibung Seit meiner Kindheit bin ich ein passionierter Hobbygärtner. Meine Leidenschaft für den Gartenbau wurde mir von meiner Familie vermittelt, und ich half oft in den Gärten meiner Großmutter und meiner Eltern. Mit der Zeit sammelte ich Erfahrungen in einer Vielzahl von Gartenprojekten, von der Gestaltung von Terrassen und Pergolen bis hin zur Anlage von Einfahrten. In den letzten Jahren habe ich mich intensiv dem naturnahen Gärtnern gewidmet. Ich beschäftige mich mit dem Aufbau von Humus, der Anlage von Permakulturen und der Schaffung geschlossener Ökosysteme. Mein Ziel ist es, Gärten zu gestalten, die nicht nur eine Quelle für frische Kräuter und Gemüse sind, sondern auch sichere Lebensräume für Insekten und Vögel bieten. Einer meiner Lieblingsmomente im Jahr ist die Erntezeit – wenn im Sommer die Kräuter und im Herbst das Gemüse bereit zum Pflücken sind. Es gibt für mich kaum etwas Schöneres, als zu sehen, wie sich die Natur in voller Pracht entfaltet und ein von mir gestalteter Garten zum Zuhause für eine Vielzahl von Tierarten wird. Ich strebe danach, mein Wissen und meine Fähigkeiten weiterzuentwickeln und zu teilen, um auch anderen zu helfen, die Schönheit und die ökologische Bedeutung naturnaher Gärten zu erkennen und zu fördern.


Eckart von Hirschhausen sagte in einem Interview: "Es ist sehr schwer, nach Feierabend ehrenamtlich die Welt zu retten, wenn andere sie hauptberuflich zerstören". Wir in Karlshorst probieren es einfach trotzdem - zumindest in unserer kleinen Welt hier vor unserer Haustür!


Unsere Partner und Unterstützer


 
 
E-Mail
Karte
Infos
Instagram